Westernsattel für Lusitano? Werden Sie nicht bereuen!

Mit dem „Porsche unter den Barockpferden“ ganz entspannt unterwegs 

Sie möchten Ihren Lusitano western reiten? Da haben Sie vermutlich schon ein paar schräge Blicke geerntet... Aber machen Sie sich nichts draus: Die Idee ist trotzdem gut. Maßgefertigte Westernsättel für Lusitanos (und andere für den Westernsport nicht ganz so typische Rassen) bekommen Sie bei JvG Saddle Innovations.

Westernsattel für Lusitano

Zugegeben, der Lusitano ist kein klassisches Westernpferd...

Lusitanos gelten als „der Porsche unter den Barockpferden“: In muskulöser Hochform und auf Hochglanz poliert, mit wehenden, frisch shampoonierten Mähnen oder aufwändigen Flechtfrisuren rauben uns diese prachtvollen Rosse in opulenten Pferdeshows à la Cavalluna oder in den klassischeren Darbietungen der Wiener Hofreitschule den Atem. Lusitanos gehören zu den Aushängeschildern der klassischen barocken Reitkunst. In Portugal wurden und werden sie für die traditionelle lokale Variante berittener Stierkämpfe eingesetzt – die Sorte Stierkampf, bei der der Stier am Ende wieder nach Hause geht und es eine Schande für den Cavalheiro ist, wenn seinem Pferd etwas passiert.

Wenn die prächtigen Schimmel, Braunen oder Palominos schreiben könnten, kämen einige von ihnen aus dem Autogrammegeben wohl gar nicht mehr heraus. Der Lusitano hat heute ein so verfeinertes Image, dass den wenigsten wohl „Das ist mal ein prima Westernpferd!“ in den Sinn kommt, wenn sie eins der edlen Prachtstücke sehen. Im Gegenteil: Anders als in anmutiger Aufrichtung können und wollen sich viele Pferdefreunde diese Rasse gar nicht erst vorstellen. Ein Lusitano mit gesenktem Kopf und hängendem Zügel – Sakrileg!

aber das heißt natürlich nicht, dass Sie Ihren Superstar nicht western reiten können

Aber Lusitanos können – wie eigentlich alle Pferde – selbstverständlich western geritten werden. Und wie eigentlich allen Pferden tut auch ihnen diese entspannte Reitweise fundamental gut. Wahrscheinlich ungefähr so gut, wie es einem Supermodel tut, nach der Show die High Heels von den Füßen zu kicken.

Dadurch, dass Lusitanos so viele Fans haben, werden immer mehr von ihnen auch von Freizeitreitern geritten. Selbst wenn die fantastischen Talente und das edle Äußere dieser Pferde die Entscheidung für die Rasse entscheidend beeinflusst haben mögen – jetzt werden Sie Ihr Pferd wohl nicht den ganzen Tag Quadrillen reiten lassen wollen. Im Alltag sind andere Dinge wichtig – zum Beispiel miteinander warm und vertraut werden, gemeinsame Erlebnisse und Herausforderungen, Zeit in der Natur. Und genau dafür ist der Westernreitstil ideal.

Lusitano und Western: Was noch dafür spricht

Im übrigen gibt es durchaus eine Verbindung zwischen den edlen Schulpferden und der Western-Reitkultur: Lusitanos und die von den Pferden der spanischen Amerika-Eroberer abstammenden Westernrassen haben gemeinsame Vorfahren. Zudem ist die Westernreitweise der lässige Bruder der Doma Vaquera – und die hat sich aus den iberischen Arbeitsreitweisen entwickelt, mit denen wohl noch etliche der Ururgroßeltern unserer heutigen Lusitanos in Berührung gekommen sind.

Interessanterweise macht ihre enorme Wendigkeit – ein Muss im Stierkampf – Lusitanos für die schwierigeren Westernlektionen sogar sehr gut geeignet. Während sie, das müssen wir schon zugeben, mit einfacheren Aufgaben wie zum Beispiel der, einen überzeugend schlurfenden Jog hinzulegen, vielleicht wirklich ein paar Probleme haben. Aber Sie müssen ja nicht um jeden Preis beim Western Pleasure antreten...

Die Vorteile der Western-Reitweise für Freizeitreiter und ihre Pferde

Wenn Sie mit Ihrem Pferd gern lange ausreiten, kommen Sie auch als dressur-ausgebildeter Reiter fast automatisch bei einer Reitweise an, die Aspekte des Westernreitstils aufweist: Wer stundenlang unterwegs ist, wird das Pferd automatisch über längere Strecken entspannt am hingegebenen Zügel laufen lassen. Warum dann nicht gleich einen Westernsattel als Freizeitsattel nutzen? Westernsättel sind für das stundenlange Reiten gemacht – und deshalb für den Reiterhintern um Längen bequemer als ein englischer Sattel!

Und was das Pferd angeht: Egal, ob Tinker, Vollblut-Araber, Shetty oder eben Lusitano – ausnahmslos alle Rassen profitieren von den Vorteilen der Western-Reitweise:

  • Reiten ohne permanente Anlehnung schont das empfindliche Pferdemaul.
  • Die entspannte Haltung ist gut für Rücken und Bewegungsapparat.
  • Trotz des etwas höheren Gewichts ist der Westernsattel im Vergleich zum englischen Sattel sehr rückenfreundlich, da er das Gewicht des Reiters auf eine etwa doppelt so große Auflagefläche verteilt – und damit den Satteldruck halbiert

Entspannt unterwegs – das sind Sie und Ihr Lusitano mit einem Westernsattel.

Probleme mit Konfektions-Westernsätteln

Western und Lusitano – das passt im Freizeitbereich also prima. Aber passen Westernsättel auch auf Lusitanos?

Gerade weil diese Sättel so eine große Auflagefläche haben – und weil sie nicht über Kissen, sondern nur über den Baum angepasst werden – stellen Westernsättel höhere Ansprüche an die Passform als englische Sättel.

Sättel mit Standardmaßen können diese Anforderungen schwerlich erfüllen – und deshalb passen Konfektions-Westernsättel auch auf kein Pferd wirklich perfekt. Es gibt sie zwar in verschiedenen Konfektionsgrößen (aka Gullet-Weiten) und damit für schmalere und breitere Pferde – aber die anderen Maße des Westernbaums (Länge, Schwung, Winkelung etc.) sind von den Herstellern gewählte Standardwerte. Sehr unwahrscheinlich, dass nun gerade Ihr Lusitano der Monty oder die Mona Musterpferd ist.

Ein unpassender Sattel kann eine Brücke bilden oder sich längs in den Rückenmuskel keilen – von außen ist nichts zu sehen, aber diese Passformmängel sind für das Pferd denkbar schmerzhaft und ungesund. Wenn Sie einen Konfektions-Westernsattel auf einen Lusitano legen, sehen Sie in der Regel allerdings sofort, dass etwas nicht stimmt: Diese Sättel sind für Barockpferde meist zu lang. Dazu kommt die kräftige und sehr bewegliche Schulter, die von Konfektions-Westernsätteln eigentlich immer mehr oder weniger stark eingeengt wird.

Mit einem Maßsattel gibt es keine Passformkompromisse...

Wir waren ohnehin nicht davon ausgegangen, dass Sie auf Ihren Lusitano einen 200-Euro-made-in-China-Westernsattel aus dem Internet legen wollten. Aber auch wesentlich teurere Westernsättel von der Stange weisen mit wählbarer Gullet-Weite und verschiedenen Sitzgrößen exakt zwei variable Maße auf. Das reicht nicht.

Ein maßgefertigter Westernsattel ist hier die pferdefreundlichere, nachhaltigere und letztlich auch günstigere Wahl.

und bei den verstellbaren JvG Westernsätteln stimmt das auch noch nach Jahren!

Unsere Westernsättel werden auf Maß gefertigt: Wir formen unseren Westernbaum ganz individuell an die Rückenkontur Ihres Pferdes an. Versteckte Passformmängel sind daher ausgeschlossen. Selbstverständlich gestalten wir auch die Länge der Auflagefläche passgenau: Wenn nötig, können wir für kurze Barockpferde wie den Lusitano bis auf 42 cm heruntergehen.

Darüber hinaus können alle unsere Sattelmodelle im Nachhinein erneut angepasst werden, wenn Ihr Pferd sich verändert hat: Wir können das Titanstahlkopfeisen austauschen und so die Schulterweite und -winkelung verändern. Und wir können Schwung, Twist und Winkelung der Auflagepaneele verstellen. Das ist möglich, weil unsere Sattelbäume aus einem speziellen thermoelastischem Kunststoff bestehen.

Ein JvG Westernsattel wird sie und Ihren Lusitano also ein ganzes Pferdeleben lang begleiten – denn er bleibt durch bedarfsgerechte Neuanpassungen immer in Top-Form. Das sind beste Voraussetzungen für gesundes Reiten.

Sie möchten mehr über JvG Westernsättel wissen? 

Wir fertigen Sättel für den klassischen Westernsport, aber auch für den Freizeitbereich und zum Wanderreiten. Unsere vier Grundmodelle sehen Sie hier – aber was wir für Sie bauen, ist ein Unikat, das in vielen Details an Ihre Vorgaben angepasst werden kann. Dazu gehören nicht nur optische Aspekte wie Horn ja/nein, Lederfarbe, Conchas und Punzierungen, sondern auch Eigenschaften, die die Funktionalität des Sattels für Sie und Ihr Pferd zusätzlich individualisieren: Bei der Anpassung des Baums sind unter anderem auch Sitztiefe und Lage des Schwerpunkts wählbar.

Hier geht’s zum Satteltermin!

Sie würden unsere Sättel gern „live“ sehen und probereiten? Dann vereinbaren Sie gern einen Satteltermin!

Zum Wunschtermin können Sie unsere Sättel kennenlernen und ausprobieren. Haben Sie Fragen zum Thema Westernsattel und Sattelanpassung? Wir beraten Sie gern!

Wenn Sie sich sicher sind, dass Sie einen JvG Westernsattel für sich und Ihren Lusitano möchten, nehmen wir die Vermessung vor (dazu nutzen wir den EQUIScan-Topographen, ein fantastisches modernes Sattler-Tool, mit dem wir die Form des Pferderückens detailliert dokumentieren können) und notieren Ihre Wünsche für alle anderen Individualisierungen. Im Anschluss daran wird der Sattel in unseren Werkstätten für Sie gefertigt – freuen Sie sich auf Ihren persönlichen JvG!

Sie wollen erst noch weitere Informationen? Dann können Sie folgendes machen:

>