Ranchriding – Westernreiten Disziplinen

In dieser Westernreiten Disziplin geht es um die Gebrauchsfähigkeit eines guten Ranch Pferdes. Bewertet wird, ob das Pferd durchlässig an den Hilfen steht, d.h. es sich leicht und einfach steuern läßt. Bewertet wird ebenfalls ein zum Ranchpferd passendes Outfit. Das "Aufhübschen" durch Huflack o.ä. ist verboten. 

Es gibt verschiedene "Aufgaben" (Pattern) zur Auswahl, die allerdings von den Richtern verändert werden können, je nach gewünschtem Schwierigkeitsgrad. Die Pattern beinhalten immer Walk, Jog und Lope auf beiden Händen, weiterhin Extended Jog und Lope auf mindestens einer Hand. Stopps, Richtungswechsel und Rückwärts kommen ebenfalls vor. 

Ebenfalls können "Hindernisse" vorkommen, wie z.B. Slalom, Tore öffnen und schließen oder Bodenstangen. Hier wird bewertet, wie flüssig und leicht die Hindernisse bewältigt werden.

>